Logo Meine Stimme gegen Doping
Logo Basketfibs
Weiteres Merchandise

Alle Neuigkeiten

News 81 bis 88 von 88

06. September 2009 - Trainingslager Goms

Abgelegt unter: Allgemein

Trainingslager GomsHallo Sportfreunde! Nach ein wenig Zeit, will ich mich wieder bei Euch melden! Hinter mir und unserer Oberhofer Trainingsgruppe liegt nämlich das zweite wichtige Trainingslager dieser Olympiasaison. Nun schon zum 10.!!!male, fuhren wir ins Schweizer Obergoms zum Kraftausdauertraining. Ein wahrer Höhepunkt für Körper und Geist, schließlich liefen wir jeden Tag mit unseren Bergrollern auf bekannte Pässe, wie Furkapass, Nufenenpass, Grimselpass oder zu Fuß aufs Eggishorn. Das alles in einer Seehöhe zwischen 1300HM-3000HM und meist im direkten Vergleich mit dem Trainingspartner! Jeder raffte sich zu einigen Höchstleistungen auf und verbesserte seine Vorgaben aus den letzten Jahren! Zufrieden und motiviert für die nächsten Aufgaben, bin ich nun wieder für eine Woche in Oberhof, bevor es dann am 12.9. nach Ramsau zum ersten richtigen Gletschertraining geht. Bis bald, Euer Fibs!

01. August 2009 - Sommerlleistungskontrolle

Abgelegt unter: Allgemein

Sommer LKHallo Skifreunde!

Unsere traditionelle einwöchige Sommerleistungskontrolle liegt hinter mir.
Bestehend aus 3 Laufbandtests, einem Crosstest und dem abschließenden Rollertest, ist das eine gute Bestandsaufnahme für uns Sportler und natürlich auch für unsere Trainer.
Man kann ganz genau seinen aktuellen Trainingszustand prüfen und Vergleiche zu den letzten Jahren ziehen.
Durchwachsen ist das Stichwort. Ordentliche Laufbandtests, ordentlicher Crosstest und schlimmer Rollertest.
Die Laufbandtests ( GA-Stufentest Roller cl, Abbruchtest Roller cl, Schubtest Roller sk ) konnte ich alle für die Sommerzeit im guten Spitzenbereich absolvieren.
Den Crosstest (Platz 7)lief ich fast so schnell wie noch nie im Sommer und war mit der Zeit sehr zufrieden. Den Roller sk Einzellauf (Platz 13) muss ich aber sehr schnell vergessen! Zum wiederholten Male, gab man mir einen katastrophalen Roller unter die Füße und ich lief chancenlos hinterher. Mit Kritik kann ich kaum hinter dem Berg halten, schließlich ereilte mich im letzten Herbst das gleiche Schicksal! Es muss doch einfach möglich sein, einem Läuferfeld von gut 40 Athleten, die gleichen Chancen zu bieten und gleichschnelle Roller auszuteilen! Es bleibt mir nur zu hoffen, dass es im Herbst bei der nächsten Leistungskontrolle wieder besser wird.
In diesem Sinne verabschiede ich mich nun in den verdienten Sommerurlaub und wünsche allen Fans ein paar schöne Sonnentage!

Bis bald Euer Fibs!

08. Juli 2009 - Trainingslager Valdidentro

Abgelegt unter: Allgemein

Hallo Skifreunde!

Das erste richtige Bergtrainingslager liegt hinter uns. Wie auch im letzten Sommer, ging es nach Valdidentro in Italien. Als Schwerpunkt hatten wir Kraftausdauer mit Skirollern am Pass und zu Fuß am Berg auf dem Programm. Das heißt, am Vormittag ging es mit dem Bergroller auf Passstrassen wie zum Stilfser Joch und dem Gavia Pass und am Nachmittag bezwangen wir zu Fuß die WM-Alpineabfahrt Bormio 3000 oder liefen über den Alpisella Pass nach Livigno. Das Wetter spielte immer ordentlich mit und hat uns das harte Langläuferleben etwas leichter gemacht. Besonderen Spaß bildeten auch die emsig geführten Fußballduelle, wo meistens die "Alten" gegen die "Jungen" die Nase vorn hatten!!!
Alles in allem, war es ein gelungener Lehrgang und ich denke, dass ein großer Grundstein für die nächsten Trainingswochen gelegt wurde.
Nun bin ich wieder in Oberhof und trainiere wieder in heimischen Gefilden, ehe es in zwei Wochen bei der Sommerleistungskontrolle wieder um erste Testergebnisse geht.

Bis bald,
Euer Fibs!

21. Juni 2009 - TL Ruhpolding und Rennsteigstaffel

Abgelegt unter: Allgemein

Hallo Skifans!

Eine sehr schwere Trainingswoche liegt hinter mir und ich will mich mal wieder melden.
Wie schon im letzten Jahr, stand auch dieses Jahr wieder ein Kurztrainingslager in Ruhpolding auf dem Terminplan. Es waren 5 schwere Tage mit allerhand Training an steilen Bergstraßen, mit langen Bergtouren und viel Ausdauerläufen auf der anspruchsvollen Rollerbahn. Nicht nur das intensive Bergtraining war hart, auch das Wetter mit Platzregen und schwüler Hitze verlangte einiges ab. Gemeinsam pushten wir uns gegenseitig voran und maßen uns mit Tobi`s Bestzeiten. Höhepunkt unserer Trainingswoche, war dann die große Rennsteigstaffel wieder bei uns im Thüringer Wald. Gemeinsam als Trainingsgruppe nahmen wir wieder Teil und wollten unseren hart erkämpften Sieg aus dem Vorjahr verteidigen. Kurz zum Regelwerk: Die Gesamtlänge des Rennsteig ( längster Höhenwanderweg Europas ) beträgt ca 170km und wird in 10 Abschnitte eingeteilt. Jede Staffel hat also 10 Läufer und mit dem Start in Blankenstein geht es auf eine mehrstündige Reise Richtung Zielort Hörschel. Besonderheit ist ein kleiner Stein den man in Blankenstein aus dem Fluß Saale fischt und in einem kleinen Beutel über alle 10 Strecken bis nach Hörschel trägt. Im Ziel angekommen, wird der Stein feierlich in dem Fluß Werra versenkt. Genau dies hatten in diesem Jahr wieder weit mehr als 200 10er Staffeln vor. Wie auch schon im letzten Jahr rannten wir alle volle Pulle und wollten wieder unbedingt dem übermächtigen Favoriten aus Erfurt ein Bein stellen!
Von Beginn an, waren wir wieder in der Spitze vertreten und es entwickelte sich wieder der gleiche Zweikampf wie auch schon im letzten Jahr! Eon-Laufteam 1 mit Leichtathleten aus Erfurt und unserem Skilanglaufteam „ Günters Männer ohne Waffen“. Hatten wir letztes Jahr mit einer Rekordendzeit von 10:19:48 Std und einem km Schnitt von 3:38min noch gesiegt, behielten dieses Jahr die Erfurter mit ca 4min Vorsprung die Oberhand. Gratulation an sehr starke Erfurter!! Unzufrieden sind wir aber keines Falls, denn wir konnten unsere Zeit es dem Vorjahr mit über 4min unterbieten und den km Schnitt auf 3:35min drücken!!! Darauf können wir alle stolz sein und gerade nach dem schweren Training in Ruhpolding war damit nicht zu rechnen!

Ergebnisse findet ihr auf www.rennsteiglauf.de

Bis bald Euer Fibs!


07. Juni 2009 - 1.ENTEGA –Team-Biathlon

Abgelegt unter: Allgemein

Entega Team BiathlonHallo Sportfreunde!

Eine echte Premiere liegt hinter uns! Zum ersten mal trugen Biathlon und Skilanglauf einen gemeinsamen Wettkampf aus! Und zwar den 1.ENTEGA –Team-Biathlon in Lorsch!
Eine wirklich schöne Veranstaltung vor 12000 begeisterten Zuschauern rund um das Weltkulturerbe Kloster Lorsch. Dabei bildeten je ein Skilangläufer und ein Biathlet ein gemeinsames Team. Biathlon-Mann und Skilangläuferin und Biathlon-Frau und Skilangläufer. Gesamt gab es 12 Teams und die Finalteilnehmer wurden in zwei Halbfinalläufen ermittelt. Die besten 3 Teams kamen jeweils weiter, wobei der Skilangläufer ( natürlich ohne Schießeinlage ) mit der zu bewältigenden 1,6km Runde begann. Nach jeder Runde wurde auf den Partner ( oder Partnerin ) gewechselt und nach gesamt 6 Runden standen die Finalteilnehmer fest. Meine Partnerin Sabrina Buchholz und ich konnten uns als zweite ins Finale kämpfen und waren voller Vorfreude aufs Finale. Hier entwickelte sich schnell ein drei Kampf um den Sieg zwischen den Teams Stefanie Böhler/ Arnd Peiffer, Tom Reichelt/ Simone Hauswald und unseres Teams. Bis zur letzten Runde wechselte die Führung hin und her und die Entscheidung musste beim letzten Schießen fallen. Am Stand meine Partnerin Sabrina Buchholz und Arnd Peiffer. Beide schossen im selben Rhythmus und boten den 6000 Zuschauern auf der Tribüne einen großen Showdown! Schließlich verfehlten beide den vorletzten Schuss und kamen zusammen auf die Zielgerade wo sich dann schließlich Arnd Peiffer vor uns den Sieg sicherte. 3.wurden schließlich Tom Reichelt und Simone Hauswald. Gemeinsam ging es nach der Siegerehrung in Cabrios um die Strecke um den vielen Zuschauern noch mal Dank zu sagen!
Ich denke dieser 1.ENTEGA –Team- Biathlon war eine sehr schöne und vor allem gelungene Veranstaltung und ich wünsche mir, dass es noch einige male wieder nach Lorsch auf die Rundenhatz geht!

Bis bald Euer Fibs!

31. Mai 2009 - Radlehrgang Bad Blankenburg

Abgelegt unter: Allgemein

Hallo Skifreunde!

Das erste Trainingslager in der noch jungen Olympiasaison ist vorbei und ich will mich bei euch wieder melden!
Wie in jedem Jahr, bildet ein einwöchiger Radlehrgang den Auftakt einer Reihe an Trainingslager. Nicht wie so oft ging es in die warme Toskana, nein diesmal blieben wir zu Hause im schönen Thüringer Wald. Alle nur möglichen Pässe und Täler zwischen Oberhof und Bad Blankenburg waren das Ziel! Und was soll ich sagen, es war nicht nur wegen dem perfekten Radwetter ein super Lehrgang! Selbst ich als Thüringer lernte immer wieder wunderschöne und atemberaubende Flecken neu kennen und war auch von der Landessportschule Bad Blankenburg begeistert! Unsere Touren führten uns durch den gesamten mittleren und östlichen Thüringer Wald und selbst Orte wie das Schleizer Dreieck wurden unter die Räder genommen. Nachdem wir am Vormittag immer zwischen 3,5Std und 5Std auf dem Rad saßen, stand an Nachmittag die komplette Vielfalt der Sportschule zur Verfügung. Es wurden alle möglichen Spielformen wie Basketball, Fußball oder Beachvolleyball trainiert und sogar ausgiebiges Turnen stand auf dem Programm. Unterm Strich standen ca 650km Rad und ca 8500Hm zu buche! Eine harte Geschichte, aber dennoch hatten wir alle echt viel Spaß!

Bis bald Euer Fibs!

01. Mai 2009 - Geburt meines Sohnes

Abgelegt unter: Allgemein

Hallo liebe Skifreunde!

Am Donnerstag den 30.04.09, sind meine Freundin Janet und ich stolze Eltern eines Sohnes geworden! Lennox und seiner Mutter geht es gut und beide sind wohl auf!
Ich kann nun aus vollem Herzen sagen, dass dieses kleine Wesen, mein größter Erfolg in meinem Leben ist!!!

Bis bald Euer Fibs!

02. April 2009 - WC Finale Falun

Abgelegt unter: Sportliche Erfolge

Hallo Skifans! Das war noch mal ein hartes Stück Arbeit, diese Minnitour am Ende der Saison!
Zu Beginn in Stockholm Platz 50 im cl Sprint, weiter in Falun mit Platz 30 im 3,3km sk Prolog, Platz 25 im 20km Duathlon und 19.Zeit in der abschließenden 15km sk Verfolgung. Gesamt Platz 23 am Ende. Alles in allem war ich in jedem Rennen sehr müde und kam nie richtig in die Gänge! Besonders im Prolog und im Duathlon hatte ich Probleme! Im Prolog hatte ich schon nach 1,2km 27Sek Rückstand und lag auf Platz 83 von 85 gestarteten Läufern! Nur durch mein sehr guten Endkampf ( 2.schnellste Zeit von km 1,2 bis ins Ziel ) konnte ich noch einen WC-Punkt ergattern. Nicht viel besser lief es im Duathlon. Normal will ich im cl Part Akzente setzen, doch diesmal ging nicht viel und ich war froh als ich auf die sk Ski wechseln konnte! Es sollten dann am Ende schon 6 WC-Punkte werden. Besser lief es dann im letzten Rennen! Endlich kam ich den „Mörderbakken“ besser hoch und hielt echt gut mit! Nur durch einige unfaire Aktionen des Kanadiers Kershaw wurde es nur Platz 23 am Ende.
Er schnitt mich mehrmals auf der Zielgerade, bremste mich aus und ich konnte meinen guten Schwung nicht nutzen. Wie schon gesagt, es war ein schweres Wochenende und ich war froh als es dann mit dem letzten Rennen der Saison vorbei war. Nun ist die Saison 08/09 zu Ende und ich will für euch ein kleines persönliches Fazit ziehen. Es ist eine gute Saison für mich zu Ende gegangen! Ich bin Vizeweltmeister mit der Staffel!!! Ich habe also eine Silbermedaille gewonnen und diese entschädigt für die ganze schwere Arbeit und die vielen Entbehrungen in so einer Vorbereitung! Sehr zufrieden kann ich nun in die wohl verdiente Pause gehen und auf das nächste Highlight warten! Lasst euch überraschen! Ich melde mich, wenn es soweit ist…. Bis bald Euer Fibs!
News 81 bis 88 von 88
Logo OßwaldLogo RossignolLogo OneWayLogo HolmenkolLogo Adidas