Logo Meine Stimme gegen Doping
Logo Basketfibs
Weiteres Merchandise

Alle Neuigkeiten

01. Juli 2010 - Trainingslager Brentonico

Abgelegt unter: Allgemein

Hallo Skilanglauffreunde! Da bin ich wieder und will Euch von den letzten Wochen berichten! Wie ich schon nach dem Wettkampf in Bürstadt mitteilte, konnte ich Aufgrund des schweren Rollersturzes nur sehr eingeschränkt trainieren. Hautabschürfungen und vor allem die Rippenprellung, nötigte mir einen kompletten Verzicht auf Crosstraining, Krafttraining, alle Formen von Spielen und Rollertraining ab! Einzig gängiges Trainingsmittel war also das Rad. Anfangs fuhr ich nur Rennrad und nahm den Thüringer Wald in vielen Varianten unter die Räder. Die Fahrten stauchten meine Rippen weniger und ich konnte viele Stunden trainieren. Nach einigen Tagen ging dann auch Mountainbike und in einer besonderen Radeinheit, begleitete ich unsere Trainingsgruppe beim Rennsteig-Staffellauf (2.Platz)!! Die Krönung war jedoch das Trainingslager in Brentonico! Im Gegensatz zu meinen Trainingskameraden, welche das übliche Bergrollertraining machten, fuhr ich dort nur Mountainbike! Wirklich jeden Pass oder Berg rund um den Gardasee, konnte ich per Rad bezwingen und kam nach einer sehr harten Radwoche, auf unzählige Bergkilometer mit dem entsprechend unglaublich vielen Höhenmetern! Höhepunkte waren dabei zum Beispiel der Tremalzopass oder der Monte Altissimo! Jede Einheit machte riesig Spaß und ich könnte nun bei der Tour de France starten!!! Nee, war natürlich nur ein kleiner Spaß! ;-) Nach nun gesamt 3 Wochen Rad, kann ich nun schon wieder Beinarbeit auf dem Skiroller machen und auch wieder leicht Cross laufen! Bis bald, drückt mir die Daumen, Euer Fibs!

08. Juni 2010 - Lehrgang Bürstadt

Abgelegt unter: Sportliche Erfolge

Hallo Skilanglauffreunde! Der erste gemeinsame Kurzlehrgang der Saison ist zu Ende. Es ging nach Bürstadt und das erste Mal war die komplette Mannschaft zusammen. Dabei standen Trainingseinheiten im Zeichen von „Teambuilding“ auf dem Trainingsplan. Das heißt, es ging gemeinsam aufs Wasser. Am ersten Tag im Drachenboot und am zweiten Tag im Ruder 8er. Es hat viel Spaß gemacht und uns deutlich gemacht, wie harmonisch ( speziell im 8er ) man auf dem Wasser zusammen arbeiten muss! Eine schöne Erfahrung! Am 3.und letzten Tag stand dann der 2.ENTEGA Team-Biathlon auf dem Programm! Gemeinsam mit der Biathletin Sabrina Buchholz, wollte ich den 2.Platz aus dem Vorjahr verteidigen! Und es lief gut! Die Finalteilnahme sicherten wir uns mit einem sicheren 2.Platz im Halbfinale! Im Finale dann, hatten wir wirklich viele Höhen und Tiefen! Nachdem ich in der 3.von 4 zu laufenden Runden, selbst verschuldet, einen schweren Sturz hatte und Tobi Angerer direkt hinter mir laufend nicht mehr ausweichen konnte und in mich rein fuhr, schien alles gelaufen. Mit nur noch einem Stock und schwerer Rippenprellung kam ich auf Platz 5 zum Wechsel. Aber Sabu und ich kämpften uns noch einmal heran und lagen beim letzten und entscheidenden Schießen gleich auf um Platz 3! Leider verfehlte Sabu dann 2 Scheiben und wir wurden am Ende guter 6.! Nun heißt es für mich Wunden pflegen und die Rippenprellung zu überstehen! Sehr schmerzhaft kann ich nur sagen! Bis bald, Euer Fibs!   

23. Mai 2010 - Radtraining Treffurt

Abgelegt unter: Allgemein

Hallo Skifreunde! Das Training hat seit Anfang Mai wieder begonnen und ich will mich mal wieder bei Euch melden! In den ersten 2 Wochen trainierten wir sehr allgemein und benutzten dabei alle möglichen Trainingsmittel! Muskelkater war dabei unser ständiger Begleiter! In Woche 3 ging es dann wie jedes Jahr in ein kurzes Radtrainingslager. Diesmal fuhr unsere Oberhofer Trainingsgruppe  nach Treffurt nahe der Ländergrenze zu Hessen! Bei wechselhaften, aber dennoch recht „radfreundlichem“ Wetter, fuhren wir jeden Tag um die 100km. Dabei ging es von Treffurt aus in jede Himmelsrichtung und es wurden viele Höhenmeter bezwungen! Alles in Allem war es ein gutes Radtraining und macht Hunger auf mehr! Bis bald, Euer Fibs!

16. März 2010 - Saisonende

Abgelegt unter: Allgemein

Hallo Skilanglauffreunde! Vorzeitiges Saisonende! Nachdem ich in Lahti ordentlich krank geworden bin, musste ich leider nach Rücksprache mit unserem Arzt, eine Woche Antibiotika nehmen. Deshalb konnte ich auch eine Woche überhaupt nichts trainieren und wäre somit beim Weltcupfinale in Falun chancenlos. Dies ist für mich wirklich sehr bitter, aber in solch einer Situation geht die Gesundheit einfach vor! Ich werde den Winter nun ausklingen lassen und die Zeit mit meiner kleinen Familie genießen! Ganz herzlich möchte ich an alle Fans Dank sagen! Ich bin sehr stolz auf euch! Bis bald Euer Fibs!

07. März 2010 - WC Lahti

Abgelegt unter: Sportliche Erfolge

Hallo Skilanglauffreunde! Das war ein Satz mit x, da ging wirklich nix! Leider wurde ich aufgrund von Reisestress und wahrscheinlich auch aufgrund des Olympia 50ers, einen Tag vor dem Duathlon krank und probierte es aber trotzdem mit dem Wettkampf. Natürlich im Nachhinein eine Fehlentscheidung. Es lief nichts zusammen und ich hatte wirklich null Kraft. Dazu kam auch noch viel Pech und ich verabschiedete mich schon nach einer Runde mit Sturz und Stockbruch! Am Ende wurde ich abgeschlagen 39. Nun gilt es erst einmal wieder gesund zu werden und ich lasse auf jeden Fall den nächsten WC in Oslo aus. Ob ich beim Finale in Falun an den Start gehen kann, ist äußerst fraglich. Bis bald Euer Fibs!

05. März 2010 - Olympische Spiele Vancouver III

Abgelegt unter: Allgemein

Hallo liebe Skilanglauffans!

Nach längerer Zeit und mit ein wenig Abstand zum 50er will ich mich mal wieder melden.
Leider stellte sich zum 50er auch nicht der gewünschte Medaillengewinn ein und ziemlich enttäuscht wurde ich 16. Mir fehlte am Ende einfach die Kraft um im Endkampf mit ein zu greifen. Ich war zwar bis km 48 voll in der Spitze dabei, aber als es richtig zur Sache ging, hatte ich einfach nichts mehr zum zu setzten. Dazu kam, dass ich ab km 25 mit Krämpfen in den Armen zu tun hatte und somit den Rest des Rennens fast nur noch aus den Beinen lief. Ein kraftvoller Stockeinsatz war nicht mehr möglich. Somit hatte ich also keinen guten Tag für einen 50er und den braucht man einfach. Man kann solche langen Kanten auch nur sehr schlecht planen und muss auf das nötige Glück hoffen. Es ist schade und ich bin nun zum ersten mal in meiner Laufbahn ohne eine Medaille von einem Höhepunkt nach Hause gefahren! Aber es ist nicht mehr zu ändern und ich muss nach vorne schauen!

Einen ganz großen Dank richte ich nun an alle meine Fans die zu mir gehalten haben und mir ganz fest die Daumen gedrückt haben! Ich habe mich riesig über den großen Zuspruch und die Aufmunterungen gefreut!

Vielen lieben Dank!

Euer Fibs!

26. Februar 2010 - Olympische Spiele Vancouver II

Abgelegt unter: Sportliche Erfolge

Hallo Olympiafreunde! Die erhoffte Medaille ist leider nicht errungen!
Nach einer unwirklichen Skilotterie, bei extremen Witterungsbedingungen gingen wir leider mit Platz 6 leer aus. Schon 1 Stunde vor dem Start war abzusehen, dass man sehr viel Glück bei der Skiauswahl braucht. No-Wachs oder doch Ski mit Steigwachs. Letztendlich entschied ich mich Aufgrund des geringer werdenden Schneefalls für das Wachs. In meiner ersten Runde als Startläufer eine richtige Entscheidung! Ich hatte ein super Brett und hielt mühelos mit. Doch wie so oft in Whistler, wechselte das Wetter innerhalb von Minuten. Es schneite wieder ab der zweiten Runde und mein Ski hätte ein No-Wachsski sein müssen. Trotzdem kam ich nie in Bedrängnis und hielt bis zum Wechsel immer Kontakt zur Spitze. Ich wechselte schließlich mit 2 Sekunden Rückstand auf Platz 4. Mein Job war erfüllt und wir waren eine von nur noch 5 Staffeln an der Spitze. Als jedoch Axel lief, ging die Lotterie weiter. Erst leichter Schneefall, dann extremer Schneefall und dann wieder keiner. Ohne Schneefall hätte Axel mit seinem Wachsski auch mitgehalten, aber als es 5 Minuten volle Hütte vom Himmel kam, machte sein Ski schlapp. Wir fielen aus der Spitzengruppe raus und hatten beim Wechsel 27 Sekunden Rückstand auf die ersten 3 Staffeln. Diese arbeiteten dann sehr gut zusammen und wir kamen mit Sommi und Tobi nie wieder so richtig an die Spitze heran. Nun stehe ich trotz meiner super Form ohne ersehnte Medaille da. Genauso wie vor 3 Jahren in Sapporo zur WM! Dort war am letzten Tag der 50er und ich holte Bronze! Mal sehen was hier noch geht…..!!! Drückt mir ganz sehr die Daumen! Viele Grüße euer kämpfender Fibs!

22. Februar 2010 - Olympische Spiele Vancouver

Abgelegt unter: Sportliche Erfolge

Hallo Olympiafans!!! Nach langer Zeit melde ich mich bei euch wieder! Endlich hatte ich gestern meinen ersten Olympiastart!
Und was für einen! 6.Platz im 30km Skiduathlon!!! Was für ein tolles Rennen!
Ich bin sehr, sehr glücklich über meine gezeigte Leistung und mächtig stolz!
Das Rennen verlief vom ersten Meter weg, richtig gut und ich fand schnell meinen Rhythmus. Gerade im ersten Teil über 15km cl, wollte ich mich ganz vorne zeigen und das Tempo mit bestimmen! Jede Tempoverschärfung hielt ich stand und war immer in der Top5 vertreten! Nach dem Skiwechsel ging ich auf Position 4 liegend auf den 15km skating Teil. Nun war es wichtig sich schnell umzustellen und die Position zu verteidigen! Dies gelang mir ganz gut und mein Ski funktionierte! Bis km 26 war ich immer in der Topgruppe um die Medaillenanwärter vertreten und erst eingangs der letzten Runde kassierte ich eine kleine Lücke, weil ich leider den Antritt des Russen Lekov verschlief! Nun musste ich alleine kämpfen und versuchte verzweifelt wieder Anschluss zu erlangen. Als es dann an den letzten Anstieg Richtung Ziel ging, merkte ich dass ich nichts mehr verlor und mobilisierte noch mal alles! Meter um Meter kam ich wieder an die Spitze heran, konnte aber letztendlich nicht mehr im Kampf um die Medaillen eingreifen. Mit Lukas Bauer sprintete ich schließlich um Platz 6 und konnte mich durchsetzen! Zufrieden bereite ich mich nun auf die Staffel vor und freue mich schon wahnsinnig auf das nächste Rennen! Drückt mir dafür beide Daumen! Bis bald, Euer Fibs!

07. Februar 2010 - WC Canmore

Abgelegt unter: Sportliche Erfolge

Hallo liebe Skilanglauffreunde! Die Olympiageneralprobe in Canmore fand leider ohne mich statt! Eine leichte Erkältung zwang mich zu reduziertem und ruhigem Training. Körperlich fühlte ich mich gut und ich trainierte auch jeden Tag, aber ein Start im Wettkampf hätte ein zu großes Risiko bedeutet! So gehe ich eben ohne Wettkampf, aber dafür gut ausgeruht auf den weiteren Trip nach Whistler! Dort drücke ich dann den „Olympia-Button“ und vergesse die letzten Tage! Es heißt dann Olympische Spiele in Kanada!!!! Bis bald!!! Euer Fibs!

29. Januar 2010 - Trainingslager Toblach

Abgelegt unter: Allgemein

Hallo Skifreunde!

Nachdem ich die Weltcups in Otepää und Rybinsk planmäßig ausgelassen hatte, fuhr ich in die Olympiavorbereitung nach Toblach. Dort erwarteten mich für einen Langläufer absolute Traumbedingungen! Jeden Tag Sonnenschein bei zweistelligen Minusgraden und Loipenbedingungen, wie ich sie nur selten so gut erlebt hatte! Ein absoluter Genuß!
Mein Training verlief deshalb auch hervorragend und hat mir riesigen Spaß gemacht.
Jeden Tag absolvierte ich ein sehr intensives Ausdauertraining und spulte unzählige Km ab.
Mitten drin in den 11 Tagen Training, lief ich den bekannten Dolomitenlauf in Obertilliach über 42km sk mit. Dieser Lauf ist Bestandteil der Worldloppetserie und er war gleichzeitig auch ein Rennen im FIS-Marathon-Cup! Das heißt, es liefen eigentlich alle bekannten „Marathonspezialisten“ der Szene mit und es bildete sich ein sehr hochkarätiges Feld. Das Rennen lief perfekt! Ich fühlte mich gut und das trotz der schweren Trainingsbelastung der Vortage. Über das ganze Rennen hinweg war ich in der Spitze vertreten und bis 1km vor dem Ziel rechnete ich mir einiges aus! Bis leider der Stock brach. Im Endkampf-Getümmel einer 16 köpfigen Spitzengruppe, fuhr mir der Schwede Daniel Tynell in die Seite und ich viel mit gebrochenen Stock aussichtslos zurück und musste mich am Ende mit Platz 16 begnügen. Mit dem Platz konnte ich sicher nicht zufrieden sein und ich war auch erstmal etwas traurig, aber die körperliche Leistung stimmte ja! Stockbrüche passieren nun mal und sie sind mir lieber beim Dolomitenlauf, als bei Olympia!!!
Dafür bin ich nun gut gerüstet und ich freue mich schon sehr auf meine 3.Olympischen Spiele!
Am 1.2 geht es dann los und wir fliegen erstmal nach Canmore, wo der letzte Weltcup vor Olympia stattfindet!

Drückt mir weiter gut die Daumen!

Viele sportliche Grüße Euer Fibs!
Logo OßwaldLogo RossignolLogo OneWayLogo HolmenkolLogo Adidas